50-Jahre-Collage-001


Crewbrief


Liebe Crewkameraden,
nun jährt sich unser Eintritt in die Marine mit einem Goldenen Jubiläum! Leider können wir dieses nicht wie erhofft an der Marineschule würdig feiern. Viele Vorbereitungen waren bereits getroffen, doch hat uns das Virus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch wenn Detlef Röber dankenswerter Weise ein Treffen in Glückstadt organisiert, so kann das leider kein vollständiger Ersatz sein. Es zeigt aber doch, dass die Verbundenheit zu diesem Ereignis in 1970 weiterhin lebt. Aufgrund der Absage unseres Festes in Flensburg werden etliche Kameraden nicht teilnehmen können, da vielfach völlig anders geplant wurde.
Wenn wir an unseren Einstieg in Glückstadt denken, so war vielen von uns noch nicht bewusst, worauf wir uns in politisch nicht immer stabilen Zeiten einlassen, was auf uns zukommt. So sind unsere Lebensläufe auch völlig unterschiedlich. Bereits nach kurzer Zeit schieden einige aus, andere blieben als Zeitsoldaten oder später auch als Berufssoldaten. In vieler Hinsicht hat uns die Marine geprägt. Mancher wurde in seiner Laufbahn enttäuscht. Andere erreichten mehr, als sie je erwartet haben. Als Seefahrer, in administrativen Funktionen, im fliegerischen Dienst oder im Sanitätsdienst. Die Möglichkeiten waren mannigfaltig, was auch den Reiz dieses Berufes ausmachte. Stets waren wir stolz auf unsere Uniform und erzählen oder lästern jetzt gern aus alten Zeiten.
Dass sich ehemalige Zeitsoldaten zu ihrer Crew weiterhin verbunden fühlen, ist nicht immer selbstverständlich, ist aber ein Beweis einer gemeinsamen Prägung und bereichert die Vielfältigkeit unserer Gemeinschaft. Juristen, Ärzte, Polizeibeamte, Kriminalisten, Informatiker, Industriekaufleute, Biologen, Lehrer, Architekten und Ingenieure in den unterschiedlichsten Sparten – das sind doch alles spannende Berufe!
Gedenken wir aber auch den Kameraden, die nicht mehr unter uns sind.
Nicht vergessen möchte ich unseren thailändischen Kameraden Samarat Champirat, der es in seiner Heimat zu höchsten Ehren gebracht hat und sich immer noch mit uns verbunden fühlt. Er wollte auch in diesem Jahr zum Treffen kommen.
Lange Jahre war Stillstand in Bezug auf gemeinsame Crewtreffen im großen Rahmen. Dass das Crewleben wiederbelebt wurde, ist unserem Kameraden Achim Lausmann zu verdanken. Er war der Initiator und Motor für die Crewtreffen und erwies sich mit seiner lieben Hannelore als beispielhafter Crewbetreuer. An dieser Stelle darf ich mich auch im Namen aller Kameraden herzlich bedanken. Aus gesundheitlichen Gründen kann er leider nicht mehr an unseren Treffen teilnehmen.
Ich glaube, dass die meisten von uns positiv auf die letzten 50 Jahre in Friedenszeiten zurückblicken können. Es hätte auch anders kommen können!
Nicht vergessen möchte ich auch unsere Crewschwestern. Ich bin dankbar, dass sie uns seit einigen Jahren jetzt immer zu den Treffen begleiten. Sie waren es doch auch, die die Last tragen mussten, wenn wir zur See fuhren oder im Auslandseinsatz waren.

Ich verbleibe mit kameradschaftlichen Grüßen, wünsche allen eine virusfreie Zeit und hoffe auf ein gesundes Wiedersehen spätestens in 2021. Wer nicht in Glückstadt auf das Jubiläum anstößt, möge dieses in heimischen Gefilden machen.
Euer Crewsprecher Rainer

header_neu_03-gebogen-96dpi

„Einladung Crewstammtisch X/70 am 01.10.20“ in Glückstadt / Elbe

Allen Crewkameraden ein herzliches „Moin – Moin“ von der Flensburger Förde in diesen doch recht schwierigen Zeiten. Ich hoffe, Ihr und Eure Lieben seid alle gesund und munter und Ihr geht mit der noch weitergehenden Pandemie entsprechend um.
Nach der erwarteten Absage unserer Jubiläumsveranstaltung in Flensburg im September d.J. habe ich mir –unter dem Hauptgesichtspunkt CORONA- einige Gedanken gemacht, weil mir die Angelegenheit doch sehr am Herzen liegt und ich mich der Crew auch weiterhin sehr verbunden fühle.
Im Wesentlichen drehten meine Überlegungen sich darum, dass man m.E. ein solches stolzes Jubiläum, wie es das unsrige zum Datum 01.Oktober des Jahres zweifelsohne ist, nicht so ohne weiteres „sang- und klanglos“ vorüber gehen lassen kann. Auch wenn ich denke, dass sowohl Crewsprecher als auch Webmaster schon vorrausschauend an der entsprechenden Formulierung zum Jahrestag für unsere Webseite tüfteln. Mir ist daneben vollkommen einsichtig und klar, dass CORONA noch lange nicht vorüber ist, wir weiterhin mit Auflagen zu rechnen habe und die Lockerungen auch nicht in dem Sinne noch weiter zurück genommen werden, wie sie viele unserer Mitbürger erwarten. Alleine die aktuellen Zahlen, nach den vielen unkontrollierten öffentlichen Partys und Urlaubsflügen der letzten Wochen, sprechen da wohl eine eindeutige Sprache.
Nach Rücksprachen mit Rainer in W‘haven und Boyd in Berlin, sowie Kontaktaufnahmen mit Burschi in Aachen und Ratte in Auhagen, daneben Rückfragen bei Stadtverwaltung und Gesundheitsamt vor Ort, sind wir zu dem Ergebnis gekommen „ Wir sollten es trotz allem wagen!!!“ und setzen hiermit die Einladung für einen solchen („informellen“) Stammtisch („Boys only“) in Glückstadt, dort wo vor 50 Jahren alles begann, auf die Schiene. Ein großartiges Rahmenprogramm wird es nicht geben. Wir konzentrieren uns alleine auf eine Abendveranstaltung als Crewstammtisch mit einem gemeinsamen Essen, der u.U. noch ein kleiner nachmittäglicher Besichtigungspunkt vorgeschaltet wird (tbd – wahrscheinlich Führung/Besichtigung in der ehemaligen Marinekaserne am Neuen Deich). Über ein evtl. gemeinsames Kaffeetrinken/“Einlaufbier“ am frühen Nachmittag südlich von Glückstadt- aufgrund eines Hinweises von Boyd - denke ich derzeit noch nach.
Einen entsprechend großen Raum zu finden, in dem wir 25-30 PX unterbringen können und in dem auch die derzeitigen Hygienemaßnahmen umzusetzen sind, war nicht einfach. Letztendlich hat aber dann doch das Restaurant
DER KLEINE HEINRICH, Am Markt 2, 25348 Glückstadt, Tel: 04124 3636, info@der-kleine-heinrich.de, www.der-kleine-heinrich.de
kleiner-Heinrich
unserem Reservierungswunsch zum Termin 01.10.20, ab 1800 Uhr (Essen ab ca. 1900 Uhr), stattgegeben. Wir sitzen separat und für uns im Obergeschoss des Restaurants. Der eigentlich von mir im Vorfeld auserkorene und favorisierte Ratskeller -gleich um die Ecke- mit seinem schicken Clubraum - das hätte mit bis zu 50 Sitzplätzen gut gepasst!!- war leider zum Termin schon vergeben.
Aufgrund der Sollzahl „25“ (mehr werden wir mit Sicherheit auch nicht!!) und der damit verbundenen Vorgaben des Restaurants muss ich leider eine Anmeldung auf der Basis „First come, first serve“ festlegen. Daher erwarte ich Eure verbindlichen Zusagen bis zum T. 25.09.20 an
  1. a) Telefon (FN) : 04631 405 808 oder
  2. b) Mail : hd-roeber@kabelmail.de oder
  3. c) Post: H.D.Röber, Rudekamp 11, 24960 Glücksburg.
Etwaige Übernachtung(en) regelt bitte jeder potentielle Teilnehmer für sich und in Eigenregie. Essenswünsche können nach Einsicht in die Speisekarten des Restaurants (s.o.) festgelegt und per Mail an den Kleinen Heinrich vorab übermittelt werden (Stichwort: Abendveranstaltung Crew X/70).
So, das soll es fürs Erste gewesen sein. Meldet Euch bitte an, die Liste wird sich dann (hoffentlich) schnell füllen. Weitere Einzelheiten zur Durchführung dann nach Meldeschluss.
Ich freue mich auf das Wiedersehen und verbleibe
mit kameradschaftlichen Grüßen………..und bleibt mir gesund!!!!!!
Detlef
collage-wappen-02